Fehler gefunden?
Englisch Deutsch

Aussprache und Schrift des Chinesischen

Eine Einführung


2012. 150 Seiten eine Falttafel und 1 Audio-CD.
978-3-87548-426-7. Kartoniert
EUR 7,99
Hörprobe


Im Buch blättern
Nach einer Einführung in die Lautlehre und die Umschrift Pinyin folgt ein Übungsteil, der mit dem gesamten Silbenbestand des Hochchinesischen vertraut macht. Die An- und Auslaute und die vier Töne werden systematisch geübt. Alle Ausspracheübungen sind im Übungsteil abgedruckt, sodass die Lernenden beim Anhören der CD gleichzeitig die Pinyin-Umschrift lernen. Mithilfe der Höraufgaben kann anschließend insbesondere die Unterscheidung einzelner An- und Auslaute sowie der vier Töne geübt werden.

Die Einführung in die chinesische Schrift bietet eine kurze Schriftgeschichte von den Anfängen bis zu den in der VR China verwendeten Kurzformen. Darüber hinaus wird der Aufbau von Schriftzeichen mit Regeln zu Strichfolge und Strichrichtung beispielhaft anhand von Lang- und Kurzzeichen erläutert.

Radikalverzeichnisse in Lang- und Kurzzeichen mit Angabe der Aussprache und der Bedeutung erleichtern den Lernprozess und fördern die Merkfähigkeit.
Im Übungsteil finden sich Aufgaben zum Schreiben einfacher und komplexerer Schriftzeichen. Hilfestellung bieten Pfeile, die jeweils die Strichrichtung angeben.
Ich bin begeistert. 'Aussprache und Schrift des Chinesischen' ist eine tolle Einführung in die doch teils recht komplexe Welt der Schriftzeichen und ungewohnten Laute. Gute Lehrwerke enthalten zwar auch die wichtigsten Informationen zu diesen Bereichen der chinesischen Sprache, aber für alle, die sich dem Chinesischen intensiv widmen möchten oder Hürden überwinden wollen, für die ist das Buch eine ideale Ergänzung. Top!
www.dragonviews.com

Für erste Schritte in Chinesisch ist das Buch eine Gelegenheit zum Reinschnuppern. Besonders für Leute, die Chinesisch langfristig und systematisch lernen möchten.
Biying Hou, Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg

Die zur Übung genutzten Gedichte und Zungenbrecher sind chinesisches Kulturgut, mit dem jeder deutschsprachige Leser dieses Werkes definitiv bei Chinesen Eindruck hinterlassen kann. Dass Chinesisch nicht so schwer zu erlernen ist, hat Ruth Cremerius bewiesen. Quod erat demonstrandum!
ASIEN 126
Zielgruppe
Anfänger und Fortgeschrittene; Sinologiestudierende; Lehrende, die unabhängig vom verwendeten Lehrbuch zusätzliche Aussprache- und Schreibübungen im Unterricht einsetzen wollen; Reisende.

Lernziele
Grundkenntnisse zur Aussprache und Schrift; bei neuen Schriftzeichen selbstständig die Strichfolge und Strichrichtung erschließen können.

Konzeption
Nach einer Einführung in die Lautlehre und die Umschrift Pinyin folgt ein Übungsteil, der mit dem gesamten Silbenbestand des Hochchinesischen vertraut macht. Die An- und Auslaute und die vier Töne werden systematisch geübt. Alle Ausspracheübungen sind im Übungsteil abgedruckt, sodass die Lernenden beim Anhören der CD gleichzeitig die Pinyin-Umschrift lernen. Mithilfe der Höraufgaben kann anschließend insbesondere die Unterscheidung einzelner An- und Auslaute sowie der vier Töne geübt werden.
Die Einführung in die chinesische Schrift bietet eine kurze Schriftgeschichte von den Anfängen bis zu den in der VR China verwendeten Kurzformen. Darüber hinaus wird der Aufbau von Schriftzeichen mit Regeln zu Strichfolge und Strichrichtung beispielhaft anhand von Lang- und Kurzzeichen erläutert.
Radikalverzeichnisse in Lang- und Kurzzeichen mit Angabe der Aussprache und der Bedeutung erleichtern den Lernprozess und fördern die Merkfähigkeit.
Im Übungsteil finden sich Aufgaben zum Schreiben einfacher und komplexerer Schriftzeichen. Hilfestellung bieten Pfeile, die jeweils die Strichrichtung angeben.