Fehler gefunden?

Buske Shop

Englisch Deutsch

Die Herausbildung der grammatischen Kategorie des Genus verbi im Deutschen

Eine historische Studie zu den Vorstufen und zur Entstehung des deutschen Passiv-Paradigmas.


Beiträge zur germanistischen Sprachwissenschaft (BgS) 14. 1998. 190 Seiten.
978-3-87548-136-5. Kartoniert
EUR 38,00


Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Untersuchung der Dynamik im System der Genus-Oppositionen im Deutschen mit dem dafür notwendigen Rückblick auf die indogermanische und urgermanische Vorstufe.

Hauptziel ist die Aufdeckung der wichtigsten Tendenzen und Mechanismen des Sprachwandels, bezogen auf die Kategorie des Genus verbi. Dabei wird davon ausgegangen, daß die Entwicklung einer grammatischen Kategorie einen nichteindeutigen und widerspruchsvollen Prozeß darstellt, bei dem eine Auswahl aus mehreren Entwicklungsmöglichkeiten getroffen wird. Die Herausbildung der grammatischen Kategorie des Genus verbi ist in diesem Sinn als Ergebnis einer längeren historischen Entwicklung und Wechselwirkung von verschiedenen, zum Teil entgegengesetzt wirkenden Faktoren zu beurteilen. Ursachen und Besonderheiten der Durchsetzung einer bestimmten Tendenz machen den eigentlichen Gegenstand aus.
... ein wichtiges Buch für den Philologen ebenso wie den synchronen Sprachforscher des Deutschen, reich an gut ausgesuchten, erhellenden Beispielen, weithin überzeugend in der Setzung des rhetorischen Rahmens.
(Werner Abraham in: Germanistik, Band 39, 1998 Heft 3/4)