Fehler gefunden?

Buske Shop

Englisch Deutsch

Die Sprachfamilien der Welt. Teil 2: Afrika - Indopazifik - Australien - Amerika (antiquarisch)


2015. XLIX, 1.258 Seiten und 4 farbige Karten.
978-3-87548-656-8. Gebunden
EUR 74,00
"Mängelexemplar" aus unserem Hausantiquariat in gutem Zustand. Nur wenige Exemplare verfügbar!


Im Buch blättern
Der zweite Teil dieses Werkes liefert faszinierende Einblicke in die Geschichte und Gegenwart der ca. 5.500 Sprachen Afrikas, des indopazifischen Raums, Australiens und Amerikas. Er bietet einen vollständigen Überblick über alle Sprachen und Sprachfamilien dieser geographischen Großräume und berücksichtigt dabei auch die ausgestorbenen Idiome.

Für jede Spracheinheit werden die historische Entwicklung, ihre Klassifikation, Sprachen- und Sprecherzahlen, Schriftsysteme, externe Beziehungen, Verbreitungsgebiete sowie die sprachlichen Eigenschaften behandelt und durch zahlreiche konkrete Beispiele belegt. Mehr als 150 grammatische Skizzen und Kurzcharakteristiken einzelner Sprachen und Sprachgruppen geben ein umfassendes Bild der weltweiten sprachlichen Vielfalt. Die interne Gliederung aller Sprachfamilien wird durch übersichtliche Stammbaumlisten beschrieben. Der Anhang enthält Übersichten über die zurzeit intensiv diskutierten Makrofamilien sowie die Kreol- und Pidginsprachen, ein Glossar linguistischer Fachbegriffe, ein umfassendes Literaturverzeichnis, ein Sach- und Personenregister sowie einen vollständigen Index der aufgeführten Sprachen und Sprachgruppen. Die farbigen Karten ermöglichen eine einfache geographische Lokalisierung der behandelten Spracheinheiten.

In seiner Kombination aus historischer, soziolinguistischer und linguistischer Information füllt das Werk eine lange bestehende Lücke in der deutschsprachigen Fachliteratur und bietet sich Studierenden, Fachwissenschaftlern und interessierten Laien gleichermaßen als umfassendes und aktuelles Studien- und Nachschlagewerk an.
»Babel und die Folgen: Ernst Kausen legt eine Enzyklopädie aller Sprachfamilien der Welt vor, in der man nicht nur nachschlagen, sondern sich auch festlesen kann.«
Frankfurter Allgemeine, 2. Juni 2015

»Nachdem nun im Hamburger Buske Verlag das zweibändige Mammutwerk erschienen ist, sprechen die Forscher weltweit von einem ›Lebenswerk‹, das Kausen vorgelegt habe.«
Zum Artikel im Gießener Anzeiger (erschienen 19.2.2015).

»›Die Sprachfamilien der Welt‹ ist ein Wissens- und Leseabenteuer, das einen in vielfacher Hinsicht bereichert: Neben dem genealogischen Reiz, den die Verwandtschaftsbeziehungen der Sprachen auf den Leser ausüben, ist es die Vielfalt der menschlichen Ausdrucksweisen, die einen fasziniert. [...] ›Die Sprachfamilien der Welt‹ hat das Zeug zu einem Standardwerk, das in keiner Bücherei oder Institutsbibliothek fehlen, und auch in Privatbibliotheken einen Stammplatz erhalten sollte.«
Börsenblatt Spezial "Sachbuch & Wissen" 13 November 2014

»Bemerkenswert ist die inhaltliche Tiefe der Darstellung. [...] Wenn erforderlich, stellt der Autor auch alternative Lehrmeinungen vor und bewertet sie hinsichtlich ihrer Glaubwürdigkeit. [...] Es handelt sich um ein Standardwerk, das sowohl als Lesebuch wie auch als Nachschlagewerk für den historisch und kulturgeschichtlich interessierten Leser eine unverzichtbare Lektüre darstellt.«
AmerIndian Research, Bd. 10/2 (2015), Nr. 36

Maureen Grönke, Lektorin im Buske Verlag, richtete vor Erscheinen der "Indogermanischen Sprachen" sechs Fragen an Ernst Kausen.

Annemarie Stoltenberg rezensierte auf NDR Kultur (Text) und der Beitrag wurde am 7. Januar ausgestraht.

Knut Cordsen sprach am 7. Februar auf Bayern 2 mit unserem Autor.

»Eine systematische Gesamtdarstellung aller Sprachfamilien, auch für sprachinteressierte Laien geeignet« schreibt Robert Sedlaczek in der Wiener Zeitung.

"Es handelt sich um ein Standardwerk, das sowohl als Lesebuch wie auch als Nachschlagewerk für den historisch und kulturgeschichtlich interessierten Leser eine unverzichtbare Lektüre darstellt."
Amerindian Research 10/2 (2015)
Zielgruppe
Studierende und Dozenten aller sprachwissenschaftlichen Disziplinen; Philologen an weiterführenden Schulen sowie interessierte Laien.

Konzeption
Der zweite Teil dieses Werkes liefert einen vollständigen Überblick über alle heute bekannten Sprachfamilien und isolierten Sprachen der geografischen Großräume Afrika, Indopazifik, Australien sowie Amerika und berücksichtigt dabei ebenfalls die ausgestorbenen Sprachen.
Für jede Spracheinheit werden die historische Entwicklung, Sprachen- und Sprecherzahlen, Schriftsysteme, externe Beziehungen, Urheimat und Verbreitungsgebiete sowie ihre sprachlichen Charakteristika behandelt und durch zahlreiche Beispiele belegt. Diverse grammatische Kurzbeschreibungen einzelner Sprachen, die kontrastiv zu den Strukturen der bekannten europäischen Schulsprachen angelegt sind, geben ein klares Bild der weltweiten sprachlichen Vielfalt. Die interne Gliederung der Sprachfamilien wird durch Stammbaumlisten beschrieben.
Der Anhang enthält Übersichten über die zurzeit intensiv diskutierten Makrofamilien sowie die Kreol- und Pidginsprachen, ein Glossar linguistischer Fachbegriffe, ein umfassendes Literaturverzeichnis, ein Sach- und Personenregister sowie einen vollständigen Index der aufgeführten Sprachen und Sprachgruppen. Die farbigen Karten ermöglichen eine einfache geographische Lokalisierung der behandelten Spracheinheiten.