Fehler gefunden?
Englisch Deutsch
Erweiterte Suche

Englische und amerikanische Redewendungen

mit Erläuterungen, Etymologie und Beispielsätzen


2020. 255 Seiten
978-3-96769-012-5. kartoniert
EUR 19,90


Im Buch blättern
Nachschlagewerke zu englischen Redewendungen gibt es in Hülle und Fülle, aber ihrer Herkunft wird selten Beachtung geschenkt. In diesem Band werden mehr als 1.500 englische und amerikanische Redewendungen aufgeführt mit ihrer deutschen Übersetzung, ihrer Etymologie (insofern sie zu ergründen war), einer wörtlichen Umschreibung oder der Übersetzung ihrer Kernwörter und einem Beispielsatz..
Zielgruppe:

Anfänger und Fortgeschrittene, die unterrichtsbegleitend oder im Selbststudium ihren aktiven Sprachgebrauch systematisch verbessern möchten. Anglistikstudierende; Übersetzerinnen und Übersetzer.

Konzeption:
Bei vielen Redewendungen wird auf ähnliche verwiesen. So findet man unter "in the blink of an eye": Siehe "drop of a hat, flick, Jack Robinson, knife, twinkling, in a trice". Somit ist dieser Band auch eine Art Synonymwörterbuch.
Bei Redewendungen, die eine sehr ähnliche deutsche Entsprechung haben (wie "to play for time / auf Zeit spielen" oder "to kick the dog and mean the master / den Sack schlagen und den Esel meinen") wurde auf einen Beispielsatz verzichtet.
Aus der deutschen Übersetzung wird jeweils ersichtlich, ob es sich um gehobene Sprache, Umgangssprache oder Slang handelt.
Sprichwörter wurden nur dann aufgenommen, wenn sie nicht direkt „durchsichtig“ sind, wie "discretion is the better part of valour".
Amerikanische Redewendungen, wie "to be all hat and no cattle" werden durch US gekennzeichnet. Dies ist auch der Fall, wenn die englische und die amerikanische Redewendung voneinander abweichen, wie in "to be left holding the baby (UK), to be left holding the bag (US)".

Beachten Sie auch folgende Titel:

Idiomatik Deutsch-Englisch
Knight, Paul | Schemann, Hans

Idiomatik Deutsch-Englisch