Fehler gefunden?
Englisch Deutsch

Gebärdensprachen: Struktur, Erwerb, Verwendung


Linguistische Berichte (LB), Sonderhefte 13. 2005. 380 Seiten.
978-3-87548-353-6. Kartoniert
EUR 68,00


Inhalt


DGS-Grammatik



  • D. Happ: Manuelle und nicht manuelle Module der Deutschen Gebärdensprache (DGS): Linguistische Aspekte


Phonologie



  • S. Prillwitz: Das Sprachinstrument von Gebärdensprachen und die phonologische Umsetzung für die Handformkomponente der DGS

  • W. Sandler: Prosodic Constituency and Intonation in a Sign Language


Morphologie / Flexion



  • D. Happ, M.O. Vorköper: Einige Bemerkungen zur syntaktischen und morphologischen Repräsentation von Numerus in Deutscher Gebärdensprache

  • R. Pfau, M. Steinbach: Plural Formation in German Sign Language: Constraints and Strategies

  • D. Brentari: Representing Handshapes in Sign Languages using Morphological Templates

  • S. Glück: Dimensionen - Klassifikation und Spezifizierung in Gebärdensprachen und Lautsprachen


Erwerb



  • B. Hänel: The Acquisition of Agreement in DGS: Early Steps into spatially expressed Syntax

  • M.-O. Vorköper: Schriftspracherwerb und Deutsche Gebärdensprache: Interferenzen beim Erwerb des deutschen Modalsystems

  • C. Plaza Pust: Language Contact in Deaf Bilingualism

  • Ch. Metzger: Die Firma 2: Deutsche Gebärdensprache Interaktiv


Verarbeitung



  • H. Leuninger, A. Hohenberger, E. Menges: Zur Verarbeitung morphologischer Informationen in der Deutschen Gebärdensprache (DGS)

  • J. Klann, W. Huber: Zerebrale Repräsentation der Gebärdensprache.

Angesichts der Tatsache, dass Publikationen zum Thema Gebärdensprachlinguistik nach wie vor von Beiträgen aus dem englischsprachigen Ausland dominiert werden, fällt sofort positiv auf, dass die Mehrzahl der Beiträge dieses Bandes sich direkt auf Daten der Deutschen Gebärdensprache (DGS) bezieht bzw. sich mit Fragen auseinandersetzt die im Rahmen der Gebärdensprachlinguistik in Deutschland diskutiert werden. [...] Mit Sicherheit bietet der Band einen Einblick in sehr unterschiedliche Fragestellungen, die (nicht nur) Gebärdensprachlinguisten interessieren dürften.
Hanna Eichmann, in: Das Zeichen