Fehler gefunden?
Englisch Deutsch

Polis

Altgriechisch lernen wie eine lebende Sprache


2011. In Zusammenarbeit mit Emmanuel Vicart, Pau Morales und Daniel Martinez. Aus dem Französischen übertragen von Helmut Schareika. 301 Seiten mit zahlreichen Zeichnungen und eine Audio-CD.
978-3-87548-571-4. Kartoniert
EUR 42,00
Nachdruck erscheint im 4. Quartal 2017
Hörprobe


Im Buch blättern
"Polis" eröffnet den Zugang zur altgriechischen Sprache über aktive Aneignung und das Sprechen des elementaren Alltagsgriechischen der Zeit der Koiné, d. h. der nachklassischen Sprachform.
Das Lehrwerk ist in griechischer Sprache gehalten, nur wo notwendig, werden deutsche Übersetzungen ergänzt.
Alle 12 Lektionen haben häufig dialogischen Charakter. Protagonisten sind im Kern Schüler/Studierende und ihr Griechischlehrer. Abschnitte aus dem Neuen Testament (als dem bekanntesten, sprachlich volkstümlichen Text der Koiné) ergänzen den Inhalt. In die Hauptelemente der Sprache wird in behutsamer Progression eingeführt.
Alle verwendeten Wörter werden im Vokabelteil in einem Satzkontext erläutert und übersetzt.
Methodisch und inhaltlich vielseitig angelegte Übungen vertiefen gezielt Grammatik und Vokabeln.

Der Anhang umfasst die deutsche Übersetzung sämtlicher Texte sowie den Übungsschlüssel.
Eine Audio-CD mit den Lehrbuchtexten bildet einen zusätzlich methodischen Ausgangspunkt des Unterrichts. Hierfür wurde eine rekonstruierte Aussprache des 4. Jhs. v. Chr. verwendet, die mit der hiesigen Schulaussprache im Wesentlichen kompatibel ist.

Mehr zum Buch und der Lernmethode (inkl. Video!) finden Sie auch auf www.poliskoine.com
Das Lehrbuch bietet für Neulinge im Altgriechischen einen leichten und motivierenden Einstieg in die Sprache.
(Aus einer Dozentenbeurteilung der Uni Leipzig)
Polis ist schon vom äußeren wie ein zeitgemäßes Lehrbuch moderner Fremdsprachen aufgemacht: Der Text ist graphisch übersichtlich aufbereitet und vielfach mit situationserläuternden Karikaturen durchsetzt. Außerdem gehört zum Buch eine CD, auf der die entsprechenden Übungen in einer rekonstruierten Koine-Aussprache vorgesprochen werden. [...] Positiv hervorzuheben ist der ausführliche Lösungsteil und Übungsschlüssel sowie das Lexikon, welches v. a. mit Synonymen arbeitet und somit zum Reden und Denken in griechischen Wörtern anleitet. Ichthys, 32/1 (2016), Tilman Pfuch.
Zielgruppe
Lernende an Universitäten, anderen Einrichtungen der Erwachsenenbildung oder im Selbststudium, die Altgriechisch mit einer neuartigen Methode erlernen oder ihre Kenntnisse auffrischen wollen. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Lernziele
Zugang zur altgriechischen Sprache über aktive Aneignung und Sprechen des elementaren Alltagsgriechischen der Zeit der Koiné, d. h. der nachklassischen Sprachform, zur Vorbereitung auf die Beschäftigung mit den komplexeren Sprachformen und der Welt altgriechischer Texte überhaupt.

Konzeption
Das Lehrwerk ist durchgehend in griechischer Sprache gehalten, nur wo notwendig, werden deutsche Übersetzungen ergänzt.
Alle 12 Lektionen haben häufig dialogischen Charakter. Protagonisten sind im Kern Schüler/Studierende und ihr Griechischlehrer, wobei alle Personen wie auch die in den Texten geschilderten Szenen und Situationen vorwiegend slapstickhaft humoristisch bis grotesk gestaltet sind. Einige Abschnitte aus dem Neuen Testament (als dem bekanntesten, sprachlich volkstümlichen Text der Koiné) ergänzen den Inhalt.
In die Hauptelemente der Sprache wird in behutsamer Progression eingeführt.
Alle verwendeten Wörter werden im Vokabelteil in einem Satzkontext erläutert und übersetzt.
Methodisch und inhaltlich vielseitig angelegte Übungen vertiefen gezielt Grammatik und Vokabeln.
Der Anhang umfasst die deutsche Übersetzung sämtlicher Texte sowie den Übungsschlüssel.
Eine Audio-CD mit den Lehrbuchtexten bildet einen zusätzlich methodischen Ausgangspunkt des Unterrichts. Hierfür wurde eine rekonstruierte Aussprache des 4. Jhs. v. Chr. verwendet, die mit der hiesigen Schulaussprache im Wesentlichen kompatibel ist.