Fehler gefunden?

Buske Shop

Englisch Deutsch

Sprechen Sie Attisch?

Moderne Konversation in altgriechischer Umgangssprache


2012. In Neubearbeitung herausgegeben von Helmut Schareika. 102 Seiten.
978-3-87548-637-7. Kartoniert
EUR 19,90


Im Buch blättern
Der als Sprachführer konzipierte Band führt fortgeschrittene Lernende, Lehrende und Liebhaber des Altgriechischen hinein in die Sprache des täglichen Lebens im alten Athen.

Das Vokabular dazu stammt von den attischen Schriftstellern, in erster Linie von Aristophanes, die Sprachform ist elegantestes Griechisch-Attisch, das jeglicher Schwerfälligkeit von Grammatikparagrafen entkleidet wird, ganz im Sinne eines "Ernstes mit Spaß" oder "Spaßes mit Ernst".

Auf diese Weise gelingt Joannides eine lebendige und spielerische Einführung ins oftmals als unerlernbar geltende Altgriechisch, in der das Elementar-Alltägliche als Grundlage für das Verstehen anspruchsvoller Inhalte dient.
Zielgruppe
Fortgeschrittene Lernende an Gymnasien, Universitäten und Einrichtungen der Erwachsenenbildung; Lehrer und Dozenten; Liebhaber des Altgriechischen.

Lernziele
Spaß und Freude am Erlernen des Altgriechischen (Attischen) in lebendigen Alltagssituationen.

Konzeption
Der als Sprachführer konzipierte Band führt hinein in die Sprache des täglichen Lebens im alten Athen: dies jedoch nicht anhand eines historisch oder historisierend gewonnenen Umfelds, sondern indem der Verfasser sich in das Alltagsszenario seiner eigenen Zeit begibt und dabei den Sprechenden die authentischen Ausdrücke des Grüßens, Reisens, Verliebtseins, der Kneipe und des Schulunterrichts, sogar des ganz unattischen Skatspielens in den Mund legt.
Das Vokabular dazu stammt von den attischen Schriftstellern, in erster Linie von Aristophanes, die Sprachform ist dabei elegantestes Griechisch-Attisch, das in diesem Zuge jeglicher Schwerfälligkeit von Grammatikparagrafen entkleidet wird, ganz im Sinne eines Ernstes mit Spaß oder Spaßes mit Ernst. Auf diese Weise gelingt Joannides eine lebendige und spielerische Einführung in das oftmals als unerlernbar geltende Altgriechisch, in der das Elementar-Alltägliche als Grundlage für das Verstehen anspruchsvoller Inhalte dienen kann.