Fehler gefunden?
Englisch Deutsch

Sprichwörtliche Redensarten Chinesisch-Deutsch

500 häufige Redewendungen


2014. 2. überarbeitete Auflage. XVII, 147 Seiten.
978-3-87548-703-9. Kartoniert
EUR 19,90


Im Buch blättern
In der chinesischen Sprache – geschrieben wie gesprochen – finden sich feststehende Redewendungen, Sprichwörter, literarische Zitate und volkstümliche Redensarten in unendlicher Fülle. Die in der klassischen chinesischen Kultur wurzelnden sprichwörtlichen Redensarten sind sehr oft für den deutschen Lernenden nicht ohne Weiteres verständlich. Ziel dieses kleinen Lexikons, das eine Auswahl von 500 gebräuchlichen Redensarten umfasst, ist ein Brückenschlag zu Sprache und Denken der Chinesen, eine Brücke, die zudem Chinas Vergangenheit und unsere gemeinsame Gegenwart verbindet.

Die Anordnung der Redewendungen (chengyu) richtet sich nach dem lateinischen Alphabet. Sie werden sowohl in traditionellen Schriftzeichen als auch in der vereinfachten Schrift der VR China angegeben. Dazwischen steht die Ausspracheangabe in der Pinyin-Umschrift. Darauf folgen eine annähernd wörtliche und eine erklärende Übersetzung, die dem deutschsprachigen Leser ein eindeutiges Verständnis der Aussage vermitteln sollen. In einigen Fällen schließt sich ein deutsches Sprichwort an, das in Aussage und Verwendung dem chinesischen chengyu so nahe wie möglich kommt.
Zielgruppe
Fortgeschrittene Lernende mit guten Grundkenntnissen in der modernen chinesischen Hochsprache; Dozenten; Übersetzer und Dolmetscher.

Lernziel
Verbesserung der persönlichen Ausdrucksfähigkeit.

Konzeption
In der chinesischen Sprache – geschrieben wie gesprochen – finden sich feststehende Redewendungen, Sprichwörter, literarische Zitate und volkstümliche Redensarten in unendlicher Fülle. Die in der klassischen chinesischen Kultur wurzelnden sprichwörtlichen Redensarten sind sehr oft für den deutschen Lernenden nicht ohne Weiteres verständlich. Ziel dieses kleinen Lexikons, das eine Auswahl von 500 gebräuchlichen Redensarten umfasst, ist ein Brückenschlag zu Sprache und Denken der Chinesen, eine Brücke, die zudem Chinas Vergangenheit und unsere gemeinsame Gegenwart verbindet.
Die Anordnung der Redewendungen (chengyu) richtet sich nach dem lateinischen Alphabet. Sie werden sowohl in traditionellen Schriftzeichen als auch in der vereinfachten Schrift der VR China angegeben. Dazwischen steht die Ausspracheangabe in der Pinyin-Umschrift. Darauf folgen eine annähernd wörtliche und eine erklärende Übersetzung, die dem deutschsprachigen Leser ein eindeutiges Verständnis der Aussage vermitteln sollen. In einigen Fällen schließt sich ein deutsches Sprichwort an, das in Aussage und Verwendung dem chinesischen chengyu so nahe wie möglich kommt.