Fehler gefunden?

Buske Shop

Englisch Deutsch

Ungarische Grammatik


2008. Aus dem Ungarischen übertragen von einer Übersetzergruppe unter der Leitung von Borbála Keszler und Attila Péteri. XIV, 270 Seiten.
978-3-87548-405-2. Kartoniert
EUR 14,90
Auch als eBook-PDF (ISBN: 978-3-87548-797-8) erhältlich, z.B. bei ebook.de oder im Google Play-Store.


Im Buch blättern
Ungarischlernende und -lehrende können sich mit dieser Grammatik umfassend und kontrastiv zum Deutschen über die Systematik bzw. über die Konstruktionsprinzipien der ungarischen Sprache informieren und ihre Kenntnisse gezielt vertiefen und erweitern.

Die inhaltliche Darstellung stützt sich sowohl auf die Tradition der klassischen ungarischen Sprachbeschreibung als auch auf neueste Forschungsergebnisse der westeuropäischen Grammatikographie.

Zahlreiche Beispiele aus der Umgangs- und Literatursprache veranschaulichen die Erklärungen. Ein ausführliches Literaturverzeichnis und ein Register runden den Band ab.
Insgesamt lässt sich festhalten, dass Keszlers und Lengyels Ungarische Grammatik eine bemerkenswerte und interessante Bereicherung des Angebots von einschlägigen Referenzwerken darstellt. Verdienstvoll ist vor allem die übersichtliche Zusammenstellung morphologischer und syntaktischer Eigenschaften des Ungarischen. Die Darstellung des Stoffs ist leserfreundlich und logisch stringent. Das Buch wird sich mit Sicherheit als wichtiges Nachschlagewerk für alle an der Grammatik des Ungarischen Interessierten etablieren.
Jezikoslovije 10.2 (2009)
Zielgruppe:
Lernende, die neben dem Unterricht oder im Selbststudium eine umfassende und systematische Darstellung der modernen ungarischen Sprache wünschen; Studierende der Hungarologie oder Finnougristik.

Konzeption:
Diese Grammatik stützt sich sowohl auf die Tradition der klassischen ungarischen Sprachbeschreibung als auch auf neueste Forschungsergebnisse der vor allem westeuropäischen Grammatikographie.
Systematisch, ausführlich und wissenschaftlich fundiert werden die wichtigsten grammatischen Strukturen dargestellt und anhand von zahlreichen Beispielen aus der Umgangs- und Literatursprache veranschaulicht.