Fehler gefunden?
Englisch Deutsch
Erweiterte Suche

Variation in der Argumentstruktur des Deutschen


Linguistische Berichte (LB), Sonderhefte 28. 2020. ca. 250 Seiten
978-3-96769-042-2. Kartoniert
EUR 68,00
erscheint im November 2020


Inhalt:

Robert Külpmann, Laura Neuhaus & Vilma Symanczyk Joppe: Valenz, Konstruktion und Aufgabenteilung zwischen beiden: ein Überblick
Kristel Proost, Arne Zeschel, Ekaterina Laptieva & Edeltraut Winkler: Objekte der Begeisterung
Dagobert Höllein: Verbund von Valenztheorie und Konstruktionsgrammatik am Beispiel produktiver Präpositionalobjekte
Sandra Pappert & Michael Baumann: Strukturelles Priming als Methode zur Untersuchung von Effekten der Konstruktions- und Valenzbindung
Franziska Kretzschmar & Beatrice Primus: Lexikonprojektion und Konstruktion: Experimentelle Studien zu Argumentalternationen im Deutschen
Ulrike Freywald: „Nach dem Öffnen rasch verbrauchen!“ Objektauslassung in direktiven Infinitiven – ein Fall von Topikdrop
Sebastian Bücking: Unabhängige Kriterien zur Valenz- vs. Konstruktionsbindung? – Fallbeispiel DP-und-Präd-Strukturen
Elena Smirnova & Tanja Mortelmans: Von „ich esse mich schlank“ zu „ich lache mich kaputt“: resultative und intensivierende Reflexivkonstruktionen im Deutschen
Marc Felfe: Resultativkonstruktionen und kognate Objekte: Von der Valenz zur Konstruktion und wieder zurück?

Beachten Sie auch folgende Titel:

Doppelte Zeitformen im Deutschen und im Französischen
Haß, Norman

Doppelte Zeitformen im Deutschen und im Französischen

Normalität in der Sprache
d´Avis, Franz | Lohnstein, Horst (Hg.)

Normalität in der Sprache

Rede- und Gedankenwiedergabe in narrativen Strukturen – Ambiguitäten und Varianz
Engelberg, Stefan (Hg.)

Rede- und Gedankenwiedergabe in narrativen Strukturen – Ambiguitäten und Varianz