Fehler gefunden?
Englisch Deutsch
Erweiterte Suche

Romanistik in Geschichte und Gegenwart (RomGG)

Romanistik in Geschichte und Gegenwart (RomGG)

Herausgegeben von: Andre Klump (Trier), Johannes Kramer (Trier), Antje Lobin (Mainz)
Seit ihrer Gründung 1995 liefert die Zeitschrift »Romanistik in Geschichte und Gegenwart« zweimal jährlich Informationen über aktuelle Forschungsansätze und wichtige Resultate aus allen Bereichen der romanistischen Sprachwissenschaft. Zukünftig soll auch die Fachdidaktik ihren festen Platz darin erhalten. In jedem Heft finden sich Fachaufsätze, Rezensionen, eine Kurzvorstellung aktueller romanistischer Beiträge in der Rubrik Zeitschriftenschau sowie ein Portrait, das ProfessorInnen der romanistischen Sprachwissenschaft vorstellt. Sprachlich ist die RomGG offen für in einer romanischen Sprache, in Deutsch oder Englisch verfasste Beiträge. Alle Manuskripte unterliegen einem anonymisierten Begutachtungsverfahren (peer review).

Als Beihefte zur Zeitschrift erscheinen sprachwissenschaftliche Monografien (insbesondere Dissertationen und Habilitationsschriften), Sammelbände und Kongressakten.

ISSN (Print): 0947-0565
ISSN (eJournal): 2366-0783

Romanistik in Geschichte und Gegenwart (RomGG)

ISSN (Print): 0947-0565
ISSN (eJournal): 2366-0783

Für Fragen im Bereich Abonnements steht Ihnen im Verlag Frau Daniela Garbers (garbers@buske.de) gern zur Verfügung, Telefon +49 (40) 29 99 58-42

Informationen über Preise und Bezugbedinungen unserer Zeitschriften-Abonnement (inkl. Bei- & Sonderhefte) entnehmen Sie bitte der » Zeitschriftenübersicht.

Bestellen Sie hier die gewünschten Abonnements: buske.de/zeitschriftenabonnement

» Zu den Beiheften


Online-Zugang

Die Zeitschrift Romanistik in Geschichte und Gegenwart ist sowohl in gedruckter Form als auch online verfügbar. Im Abonnement der Zeitschrift ist ein Online-Zugang (inkl. Archiv seit 2006) bereits enthalten. Ab dem Jahrgang 2017 bieten wir Ihnen die elektronische Zugänge über unsere Buske eLibrary an. 

Weitere Informationen zu unseren eJournals entnehmen Sie bitte der Seite: buske.de/ejournals


Newsletter

Wenn Sie informiert werden wollen, sobald ein neues Heft bzw. eJournal unserer Zeitschriften erschienen ist und außerdem an Hinweisen auf Neuerscheinungen zum Thema der jeweiligen Zeitschrift interessiert sind, abonnieren Sie hier unseren Zeitschriften-Newsletter: » buske.de/newsletter 

Für AutorInnen und BeiträgerInnen

Manuskriptvorschläge zur Publikation in der Zeitschrift »Romanistik in Geschichte und Gegenwart« bzw. in den Beiheften sind jederzeit willkommen und können an eine der unten angegebenen Adressen der Herausgeber in elektronischer Version geschickt werden. Die Herausgeber freuen sich auf Ihre Beiträge.

Kontakt zu den Herausgebern:

Prof. Dr. Andre Klump
Fachbereich II Romanistik
Universität Trier
D-54286 Trier
klump@uni­trier.de

Prof. Dr. Johannes Kramer
Fachbereich II / Romanistik
Universität Trier
D-54286 Trier
kramerj@uni­trier.de

Prof. Dr. Antje Lobin
Johannes Gutenberg Universität Mainz
Romanisches Seminar
Jakob-Welder-Weg 18
Philosophicum
Raum 02-538
55099 Mainz
alobin@uni-mainz.de

Wissenschaftlicher Beirat:

  • Lidia Becker (Hannover)
  • Wolfgang Dahmen (Jena)
  • Eva Eckkrammer (Mannheim)
  • Sybille Große (Heidelberg)
  • Bettina Kluge (Hildesheim)
  • Julia Kuhn (Jena)
  • Alf Monjour (Duisburg-Essen)
  • Sylvia Thiele (Mainz)
  • Ursula Reutner (Passau)
  • Michael Schreiber (Mainz)
  • Wolfgang Schweickard (Saarbrücken)
  • Heidi Siller-Runggaldier (Innsbruck)
  • Michael Studemund-Halévy (Hamburg)

Edited by Johannes Kramer and Andre Klump.

Since its foundation in 1995, the journal »Romanistik in Geschichte und Gegenwart« (RomGG) provides twice a year information on current research approaches and important results in all areas of Romance linguistics. In the future, subject didactics will also take its permanent place in it. Each issue contains scholarly articles, book reviews, a short presentation of recent contributions to Romance journals, and a portrait introducing professors of Romance linguistics. »RomGG« is open for contributions written in a Romance language, in German or English. All manuscripts are subject to an anonymous peer review process.

Linguistic monographs (especially doctoral dissertations and habilitations), anthologies and congressional papers are published as supplements to the journal.

Desde su fundación en 1995, la revista »Romanistik in Geschichte und Gegenwart« (Romanística en el pasado y el presente / RomGG) suministra dos veces al año informaciones sobre teorías lingüísticas actuales y resultados importantes de todas las áreas de la lingüística románica. En el futuro, la didáctica del tema también pasará a formar parte de ella. Cada ejemplar incluye artículos científicos, reseñas, un sumario de las contribuciones actuales en revistas romanistas al igual que una breve presentación de un/a profesor/a de lingüística románica. El »RomGG« está abierto a artículos escritos en una lengua románica, en alemán o en inglés. Todas las contribuciones pasan por un proceso anónimo de revisión por pares (peer review).

Como suplementos a la revista se publican monografías lingüísticas (especialmente tesis doctorales y disertaciones), volúmenes de colección y actas de congresos.

Prof. Dr. Andre Klump
Fachbereich II Romanistik
Universität Trier
Trier 54286

klump@uni­trier.de

Prof. Dr. Johannes Kramer
Fachbereich II / Romanistik
Universität Trier
54286 Trier
kramerj@uni­trier.de


Depuis sa création en 1995, la revue »Romanistik in Geschichte und Gegenwart« (RomGG) présente deux fois par an l’état actuel de la recherche ainsi que les résultats les plus récents en linguistique romane. La RomGG souhaite également faire une large place à la didactique. Le lecteur trouvera dans chaque volume de la revue des articles scientifiques, des comptes ­rendus, ainsi que de brèves présentations de contributions actuelles portant sur le domaine roman (Rubrique »Zeitschriftenschau«). Il trouvera également un portrait de professeures et de professeurs de linguistique romane. Les contributions soumises à la revue peuvent être rédigées dans une des langues romanes, en allemand ou en anglais. L’évaluation des manuscrits par les pairs se fait de manière anonyme.

En supplément à la revue paraissent également des monographies (en particulier des thèses de doctorat et d’habilitation), des recueils et des actes de congrès.

Prof. Dr. Andre Klump
Fachbereich II Romanistik
Universität Trier
54286 Trier
klump@uni­trier.de

Prof. Dr. Johannes Kramer
Fachbereich II / Romanistik
Universität Trier
54286 Trier
kramerj@uni­trier.de


自1995年创刊以来,每年两期的《罗曼语研究的历史和现状》报告罗曼语言学研究所有领域的最新研究方向与重要研究成果。在未来的期刊中,专业教学也将占有一席之地。每期涵盖专业学术论文与书评,在杂志博览栏目中可以找到最新罗曼语研究的论文以及一个罗曼语教授们对一个重点项目的介绍。该期刊欢迎以一种罗曼语言、德语或英语撰写的文章丰富期刊内容。所有稿件都将通过匿名的评审后决定是否出版。

专著,尤其是博士论文与教授职称论文、论文合集与会议集锦作为该刊的副刊出版。