Fehler gefunden?
Englisch Deutsch
Erweiterte Suche

Japanisch, Japan
Dieses Lehrwerk ermöglicht Anfängerinnen und Anfängern ohne Vorkenntnisse, Schritt für Schritt in die russische Sprache und Kultur einzutauchen. Der Lernstoff ist nach kommunikativen Situationen strukturiert, wobei Aussprache, Intonation und Lexik besonders berücksichtigt werden. Nach einer Einführung in das kyrillische Alphabet folgen 20 Lektionen mit authentischen und amüsanten Alltagsdialogen, übersichtlichen und leicht verständlichen Grammatikabschnitten und Lesetexten. Am Ende jeder Lektion bieten abwechslungsreiche Übungen die Möglichkeit, das Gelernte anzuwenden und zu vertiefen. Der Anhang umfasst hilfreiche Grammatiktabellen zum Nachschlagen sowie den Übungsschlüssel zur Selbstkontrolle. Das separate russisch-deutsche Vokabelheft listet alle im Lehrbuch vorkommenden Vokabeln nach Lektionen geordnet sowie in einer alphabetischen Wortliste auf. Sämtliche Dialoge und Hörübungen sind auf der im Buch enthaltenen mp3-CD zu hören.
Ob Alltag in der Stadt, Museen, Konzerte oder Kino in Reykjavík, Fahrten quer durchs raue Land, Natur- und Outdoorerlebnisse oder kulinarische Entdeckungen – die zwölf thematisch gegliederten Kapitel mit mehr als 45 Unterkapiteln vermitteln einen praxisnahen Einblick in die isländische Kultur sowie die dazugehörigen Sprachmittel für den täglichen Gebrauch. Daneben ist das Buch nützlich bei Krankheit oder Unfällen und vergisst auch all jene Reisenden nicht, die mit Kindern unterwegs sind oder aufgrund körperlicher Einschränkungen auf besondere Planung angewiesen sind. Zahlreiche alltagsnahe Beispielsätze und Phrasen sowie übersichtliche Wortlisten laden mit vereinfachter Lautschrift zum spontanen Ausprobieren und aktiven Sprachgebrauch ein. Kurze Texte vermitteln zudem Hintergründe zu Kultur und Natur sowie nützliche Insiderinfos für die Reise. Zahlreiche aktuelle Farbfotos, vielfältige Literaturhinweise und Links zu nützlichen Onlineangeboten runden den Sprachreiseführer ab.

Neuigkeiten

Spielerisch lernen

Heft 257 der »Linguistischen Berichte« führt eine neue Themenrubrik ein, in der etablierte Forscher*innen,  Nachwuchswissenschaftler*innen,  Hochschuldozent*innen und Lehrer*innen verschiedene »Elizitierungsmethoden und Sprachspiele« vorstellen können. Ziel der Rubrik ist es, interessierten Lesern*innen Materialien an die Hand zu geben, die in der empirischen Forschung und/oder in Unterrichtskontexten praktische Anwendung finden. Der erste Beitrag stellt ein didaktisches Brettspiel vor, das auf Grundlage des bekannten Brettspiels Scrabble™ entwickelt wurde. Mit diesem Spiel können Studierende in den Einführungen in die germanistische Linguistik die Grundlagen der Phonetik und Phonologie eigenständig spielerisch erlernen und dadurch ihre Kenntnisse in diesem Teilgebiet der Linguistik nachweislich verbessern. Darüber hinaus enthält das Heft Beiträge zur »Syntax« und »Phonologie«.

28.02.2019
Im neuen Gewand

Die Lehrwerke »Grundkenntnisse Japanisch« und »Hiragana und Katakana Übungen« wurden für die dritte Auflage sorgfältig bearbeitet, aktualisiert und komplett neu gestaltet. Sie richten sich an Anfänger, die das moderne Japanisch von Anfang an systematisch und praxisorientiert zunächst bis zum Niveau A2 des Europäischen Referenzrahmens erlernen wollen. Lernziele sind vor allem die Beherrschung der Alltagssprache sowie die Fähigkeit, einfache japanische Texte lesen und schreiben zu können.

21.01.2019
Bestens bewährt

Gleich fünf besonders beliebte Lehrwerke sind ab sofort in aktualisierten bzw. bearbeiteten Auflagen lieferbar: »Arabisch intensiv. Aufbaustufe«, »Hei! Moi! Terve! 1«, »Alltagssprache Japanisch«, »Grammatikübungsbuch Koreanisch« und das »Lehrbuch der persischen Sprache 1«.

19.11.2018
Russisch lernen – Schritt für Schritt

Dieses völlig neu erarbeitete Russisch Lehr- und Arbeitsbuch für Unterricht und Selbststudium ermöglicht Anfängerinnen und Anfängern, Schritt für Schritt in die russische Sprache und Kultur einzutauchen und dabei die Niveaustufen A1 und A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens zu erreichen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Nach einer Einführung in das kyrillische Alphabet finden alle Fertigkeiten – Sprechen, Hören, Lesen und Schreiben – konsequente Berücksichtigung.

30.10.2018
Ehre, wem Ehre gebührt

Unter der Überschrift »Der letzte Frisist« hat die FAZ Marron C. Fort anlässlich seines 80. Geburtstages geehrt und seine Verdienste als »oberster Sprachpfleger« des Saterfriesischen gewürdigt.  
Saterfriesisch (Eigenbezeichnung: Seeltersk) ist die letzte verbliebene Varietät der ostfriesischen Sprache. Forts »Saterfriesisches Wörterbuch« erschließt mit  rund 25.000 Stichwörtern, zahlreichen Beispielsätzen und etymologischen Hinweisen den Wortschatz des täglichen Lebens im Saterland.

29.10.2018