Fehler gefunden?
Englisch Deutsch
Erweiterte Suche

Schizophrene Sprache in Monolog und Dialog

Psycholinguistischer Beitrag zu einer Charakteristik psychotischer Sprechakte mit Vorschlägen für das Gespräch in Klinik und Psychotherapie


1983. Unveränderter Print-on-Demand-Nachdruck der Auflage von 1983. XIV, 360 Seiten mit zahlreichen Zeichnungen.
978-3-87118-519-9. Kartoniert
EUR 38,00


Im Buch blättern
Dieses Buch stellt den Versuch dar, interdisziplinär von einem linguistischen Standpunkt aus auf die Psychologie / Psychiatrie dort zuzuarbeiten, wo sie sich im Dialog mit dem Patienten befindet, sei es im Rahmen der verbalen Psychotherapie oder des klinischen Alltagsgesprächs.

Zu diesem Zweck wurde die psychologisch-psychiatrische Sekundärliteratur aufgearbeitet, die sich seit den Anfängen der Schizophrenieforschung zunächst vorrangig deskriptiv mit den Phänomenen der Patientensprache auseinandersetzt, aber bereits – wenn auch vereinzelte und vorlinguistische – Ansätze zu einer pragmatisch-dialogischen Sichtweise enthält.

Beachten Sie auch folgende Titel:

Linguistische Berichte Heft 225
Grewendorf , Günther | von Stechow, Arnim (Hg.)

Linguistische Berichte Heft 225

Linguistische Berichte Heft 229
Grewendorf , Günther | von Stechow, Arnim (Hg.)

Linguistische Berichte Heft 229

Linguistische Berichte Heft 240
Grewendorf , Günther | von Stechow, Arnim | Steinbach, Markus (Hg.)

Linguistische Berichte Heft 240