Fehler gefunden?
Englisch Deutsch
Erweiterte Suche

Ungarische Grammatik


2008. Aus dem Ungarischen übertragen von einer Übersetzergruppe unter der Leitung von Borbála Keszler und Attila Péteri. XIV, 270 Seiten.
978-3-87548-797-8. E-Book
EUR 11,99
Beachten Sie vor dem Kauf die Hinweise zu den Nutzungsrechten und Formaten!


Im Buch blättern
Ungarischlernende und -lehrende können sich mit dieser Grammatik umfassend und kontrastiv zum Deutschen über die Systematik bzw. über die Konstruktionsprinzipien der ungarischen Sprache informieren und ihre Kenntnisse gezielt vertiefen und erweitern.

Die inhaltliche Darstellung stützt sich sowohl auf die Tradition der klassischen ungarischen Sprachbeschreibung als auch auf neueste Forschungsergebnisse der westeuropäischen Grammatikographie.

Zahlreiche Beispiele aus der Umgangs- und Literatursprache veranschaulichen die Erklärungen. Ein ausführliches Literaturverzeichnis und ein Register runden den Band ab.
Insgesamt lässt sich festhalten, dass Keszlers und Lengyels Ungarische Grammatik eine bemerkenswerte und interessante Bereicherung des Angebots von einschlägigen Referenzwerken darstellt. Verdienstvoll ist vor allem die übersichtliche Zusammenstellung morphologischer und syntaktischer Eigenschaften des Ungarischen. Die Darstellung des Stoffs ist leserfreundlich und logisch stringent. Das Buch wird sich mit Sicherheit als wichtiges Nachschlagewerk für alle an der Grammatik des Ungarischen Interessierten etablieren.
Jezikoslovije 10.2 (2009)

Nutzungsrechte in der eLibrary:
Unbegrenzt im Webbrowser online lesen, unbegrenzt Texte herauskopieren, einmaliger Druck und Download (PDF) von je 50 Seiten, Volltext durchsuchen, Markieren, Notizen und Lesezeichen anlegen.» Weitere Infos zur eLibrary.