Fehler gefunden?
Englisch Deutsch

Deutsch-rumänische Kulturbeziehungen im Zeichen der Macht. 1933–1940 


Zurück zum Heft: Romanistik in Geschichte und Gegenwart 16,2
EUR 14,90


In dem Artikel werden die Kulturbeziehungen zwischen Deutschland und Rumänien in der Zeit von der Machtergreifung Hitlers im Jahre 1933 bis zum Wiener Schiedsspruch und dem Kriegseintritt Rumäniens 1940 untersucht. Es zeigt sich dabei deutlich, wie stark die Verflechtungen mit der politischen Entwicklung sind. Die deutsche Kulturpolitik in Rumänien steht in starker Konkurrenz zu der Frankreichs, Italiens und Englands, Rumänien hingegen hat im Romanisten Ernst Gamillscheg, der dann später Leiter des Deutschen Wissenschaftlichen Instituts (DWI) in Bukarest wird, einen engagierten Fürsprecher in Berlin.