Fehler gefunden?

Buske Shop

Englisch Deutsch

Die früheste Erwähnung und das früheste Wörterbuch des Papiamento 


Zurück zum Heft: Romanistik in Geschichte und Gegenwart 14,1
EUR 14,90


Die Neuausgabe des frühesten Papiamento-Wörterbuches von 1859 und der darin enthaltene Hinweis auf die erste Erwähnung des Sprachnamens im Jahre 1747 gibt Anlass, auf die Sprachgeschichte des Papiamento zwischen 1700 und der Mitte des 19. Jahrhunderts zurückzukommen. Aus dem baixo português war durch Hispanisierung und durch die Zufügung von etwa einem Drittel niederländischer Elemente auf Curaçao nach ±1667 und vor ±1700 das Papiamento entstanden, das 1747 unter dem Namen Poppemento auftaucht und nach dem ersten Sprachzeugnis von 1775 schon dieselbe Physiognomie wie heute hatte: Es ist eine Stetigkeit der Sprachentwicklung festzustellen. Der Export des Papiamento von Curaçao auf die Nachbarinseln Aruba (erstes Zeugnis 1803) und Bonaire am Ende des 18. Jahrhunderts (Kreolisierung zweiten Grades) belegt ebenfalls, dass das Papiamento auf Curaçao im 17. Jahrhundert im Wesentlichen seine heutige Gestalt gewonnen hatte. Das erste Wörterbuch des Papiamento ist im Zusammenhang mit den Bemühungen der katholischen Kirche um die Hebung der Bildung der einheimischen Bevölkerung zu sehen, in deren Zusammenhang Bischof J. J. Putman 1853 ein niederländisch-Papiamento-Gesprächsbuch und sein Gehilfe Bernardus Frederiks 1859 die nach Sachgebieten angeordnete Wörterliste verfassten.