Fehler gefunden?
Englisch Deutsch

Überlegungen zur versteckten Modalität infiniter Hauptsatzstrukturen 


Zurück zum Heft: Linguistische Berichte Heft 237
EUR 14,90


Die folgenden Überlegungen widmen sich verschiedenen Ansätzen zur Behandlung versteckter Modalität bei infiniten Hauptsatzstrukturen. Dabei stehen zu-lose Infinitive im Zentrum. Im Rahmen der Theorie der ,,Transparenten Logischen Form“ (von Stechow 1993; 2004) wird eine formalisierte Version des Inferenzansatzes von Reis (1995; 2003) entwickelt, in dem pragmatische Anreicherung als Bindung einer Weltvariable per existentiellem Abschluss formulierbar ist. Es wird gezeigt, dass dieser Mechanismus nicht ohne weiteres auf interrogativische Hauptsatzinfinitive übertragbar ist. Dieselbe Schwierigkeit wird in einem zweiten Schritt an dem auf einem volitionalen Einstellungsoperator aufbauenden Illokutionsansatz von Truckenbrodt (2006a; 2006b) nachgewiesen. Der anschließende kurze Diskussionsteil bespricht Lesarten und Verwendungen von Hauptsatzinfinitiven, wobei performative Modalität, modale Kraft und konzessive sowie optativ-desiderative Sprechakte besonders berücksichtigt sind.